Projekte in Arbeit

Die Spaßmacher (Arbeitstitel)
Seit 30 Jahren touren Roland Kurz und Uwe Spille aus Villingen-Schwenningen als „Kakerlaki Clowntheater“ durch Deutschland. Nach ihren eigenen, vorsichtigen Schätzungen haben mehr als 150.000 Menschen, jung und alt, in dieser Zeit ihre Programme gesehen. Inzwischen kommen Eltern, die selbst als Kinder das „Kakerlaki Clowntheater“ erlebt haben, mit ihren Kindern in die Vorstellungen. Im Sommer 2018 spielen die beiden ihr Gespensterprogramm „Heimlich unheimlich“ an allen möglichen Locations: von Festhallen über Schulen, Freibäder, Kurgärten bis hin zum „Blühenden Barock“ in Ludwigsburg. Wir nehmen das 30-jährige Bühnenjubiläums als Anlaß zu einem abendfüllenden Dokumentarfilm über das „Kakerlaki Clowntheater“. Er wird die beiden Protagonisten und ihr Leben näher vorstellen, zeigt Ausschnitte aus den verschiedenen Programmen und bisher unveröffentlichtes Material aus der Entstehungsgeschichte des Clowntheaters. Er dient aber auch der Reflexion über die Möglichkeiten und Grenzen von Kindertheater und den achtsamen Umgang mit den kleinen Zuschauern. Aktueller Stand des Projekts: Dreharbeiten sind abgeschlossen, derzeit im Schnitt

Projekte in Arbeit

Die Spaßmacher (Arbeitstitel)
Seit 30 Jahren touren Roland Kurz und Uwe Spille aus Villingen- Schwenningen als „Kakerlaki Clowntheater“ durch Deutschland. Nach ihren eigenen, vorsichtigen Schätzungen haben mehr als 150.000 Menschen, jung und alt, in dieser Zeit ihre Programme gesehen. Inzwischen kommen Eltern, die selbst als Kinder das „Kakerlaki Clowntheater“ erlebt haben, mit ihren Kindern in die Vorstellungen. Im Sommer 2018 spielen die beiden ihr Gespensterprogramm „Heimlich unheimlich“ an allen möglichen Locations: von Festhallen über Schulen, Freibäder, Kurgärten bis hin zum „Blühenden Barock“ in Ludwigsburg. Wir nehmen das 30-jährige Bühnenjubiläums als Anlaß zu einem abendfüllenden Dokumentarfilm über das „Kakerlaki Clowntheater“. Er wird die beiden Protagonisten und ihr Leben näher vorstellen, zeigt Ausschnitte aus den verschiedenen Programmen und bisher unveröffentlichtes Material aus der Entstehungsgeschichte des Clowntheaters. Er dient aber auch der Reflexion über die Möglichkeiten und Grenzen von Kindertheater und den achtsamen Umgang mit den kleinen Zuschauern. Aktueller Stand des Projekts: Dreharbeiten sind abgeschlossen, derzeit im Schnitt